Was machen Sie mit einem gefundenen USB Stick?

Was machen Sie, wenn Sie einen USB Stick finden?  


Wahrscheinlich wie die meisten anderen Menschen stecken Sie ihn in Ihren Rechner / Laptop um zu schauen, ob sich Hinweise auf den Eigentümer finden lassen.  

FALSCH!!!!!!!!!

Der Internet Sicherheits Experte Elie Bursztein ist als Leiter des Anti-Abuse-Forschungsteams für Google unterwegs und bekämpft mit seinen Forschungsergebnissen Cyber-Kriminelle.

Auf der Sicherheitskonferenz Black Hat USA stellt Bursztein seine neusten Untersuchungen vor. Unter Does dropping usb drives really work? gibt es mehr Infos. 

Bursztein hat auf einem Uni Gelände ca. 300 präparierte USB-Sticks „ausgelegt.“ Hier das YouTube Video dazu:  YouTube. Auf den Sticks waren harmlose HTML Files, die sich aber beim Anklicken bei ihrem Herrchen meldeten. Also wusste man, wann ein Stick in einen Rechner gesteckt wurde und Dateien geöffnet worden sind.

Resultat: Fast alle „verloren gegangenen“ Sticks wurden mitgenommen und in den eigenen Rechner / Laptop gesteckt. Fast 50% der Finder haben auf mindestens eine Datei geklickt.


Klar: Praktisch alle Sticks wurden mitgenommen und fast die Hälfte aller Finder klickten auf mindestens eine der gespeicherten Dateien um, nach eigenen Angaben, Infos über den Eigentümer des Sticks herauszufinden. Würden Cyber Kriminelle diese Masche nutzen, wären sicher nicht nur Viren sondern auch fette Schadprogramme auf dem Stick, die den Rechner kaper könnten.  

Also: immer schön vorsichtig bleiben!!

WhatsApp an Institut für Mittelstandsförderung - VM Unternehmensberatung - Dipl. Ök. Volker Maiwald schreiben
Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz ok