Culture eats strategy for breakfast

Digitalisierung 2017
warum die perfekte Strategie oft scheitert. Die unterschätzten Auswirkungen von Unternehmenskultur und Strategie.



In der letzten Zeit hört man immer wieder den Satz:  

Culture eats strategy for breakfast.

Es gibt keine gute oder schlechte Unternehmenskultur. In dem Buch Eins oder Null, herausgegeben von Meffert & Meffert wird vermutet, dass in der vorherschenden Unternehmenskultur die Transformation nicht durchführbar sein wird. Die Geschäftsführung muss den Wandel einleiten, die Mitarbeiter müssen vorher mit ins Boot geholt werden.

Es geht vom Ich zum Wir, von der Kontrolle zum Vertrauen, von Vorgaben zur Eigenverantwortung.

Eine Firmenkultur zeichnet sich nicht durch eine repräsentative Firmenloft oder ein Firmenfitnessstudio aus. Es wird viel auf das Feingefühl ankommen, die Menschen da abzuholen, wo sie stehen und sie verantwortlich dorthin gehen zu lassen, wo es passt.

WhatsApp an Institut für Mittelstandsförderung - VM Unternehmensberatung - Dipl. Ök. Volker Maiwald schreiben
Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz ok